Wichtiger aktueller Hinweis!

Der Schutz unserer KundInnen und MitarbeiterInnen hat oberste Priorität!

Daher unterstützen wir die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus. Wir ersuchen Sie, persönliche Filialbesuche auf absolut notwendige Fälle zu beschränken.

Zur Erledigung Ihrer laufenden Bankgeschäfte

  • nutzen Sie bitte das Kundenportal hellobank.at
  • stehen Ihnen unser Service & Trading Hotlines Montag bis Freitag von 08:00‐20:00 Uhr unter der Telefonnummer +43 50 5022 222 oder per E-Mail unter info@hellobank.at gerne zur Verfügung.

Sollten Sie aus dringenden Gründen dennoch eine unserer Filialen betreten müssen, gelten folgende Sicherheitsmaßnahmen:
 
  • Wir bitten um Verständnis, dass wir unsere Services auf die absolut notwendigen Erfordernisse einschränken.
  • Beratungs- und Informationsgespräche können derzeit nicht angeboten werden.
  • Wir halten den empfohlenen Sicherheitsabstand von 1 bis 2 Metern zu anderen Personen ein.
  • Wir achten auf die besonderen Hygiene-Vorschriften (u.a. mehrmals täglich Hände gründlich waschen) und verzichten auf Händeschütteln.
  • Sollten Sie Anzeichen einer Erkrankung haben, bitten wir Sie, Ihren Filialbesuch zu verschieben!

Wichtige Hinweise

Home Office zum Schutz unserer MitarbeiterInnen

Zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und zur Unterstützung der Maßnahmen der Bundesregierung, arbeiten unsere MitarbeiterInnen verstärkt im Home Office. Wir bitten um Verständnis, falls es kurzfristig zu längeren Bearbeitungszeiten kommen sollte.

Bargeld-Bedarf minimieren

Nutzen Sie für Zahlungen anstelle von Bargeld Ihre Debit- oder Kreditkarte bzw. bezahlen Sie kontaktlos mit Karte.

Bewahren Sie einen kühlen Kopf – auch bei Ihren Wertpapier-Investments!

Wichtig ist jetzt: Bewahren Sie einen kühlen Kopf und handeln Sie nicht überstürzt. Wenn die Kurse an den Aktienmärkten nach unten gehen, fällt das nicht leicht. Aber: Emotionen sind keine guten Ratgeber. Deshalb sollte man nicht aus Angst vorschnell handeln.

Erfahrene Investoren stellen sich auf diese Schwankungen ein und lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Es gilt, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren: den langfristigen Vermögensaufbau. Manche Investoren nützen fallende Kurse sogar, um günstig Wertpapiere zuzukaufen.

Aktuelle Expertenmeinungen!

Als Österreichs größter Online Broker versorgen wir Sie mit aktuellen News sowie Markteinschätzungen zu den aktuell sehr turbulenten Börsenereignissen. Lesen Sie hier exklusive und aktuelle Berichte von unseren Finanzexperten.

Mehr erfahren

Marketingmitteilung. Die dargestellten Angaben stellen keine Empfehlung, Aufforderung oder Angebot zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten seitens der BNP Paribas S.A. Niederlassung Österreich dar. Ein Anleger sollte seine Investitionsentscheidung auf seine individuellen Investitionsziele sowie seine finanzielle Situation abstimmen und je nach persönlichem Ermessen eine unabhängige Finanzberatung in Anspruch nehmen. Bei den vorstehenden Angaben handelt es sich um keine Finanzanalyse und unterliegen diese daher weder den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen noch dem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko, das auch den gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals bedeuten kann, verbunden. Wert und Rendite einer Anlage können plötzlich und in erheblichem Umfang steigen oder fallen und können nicht garantiert werden. Wertentwicklungen der Vergangenheit stellen keinen verlässlichen Indikator für künftige Wertentwicklungen dar.