, dpa-AFX

EANS Adhoc: Andritz AG (deutsch)

EANS-Adhoc: Andritz AG / ANDRITZ liefert elektromechanische Ausrüstungen für

neun Wasserkraftwerke in Mexiko

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro

adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der

Emittent verantwortlich.

Unternehmen

04.12.2021

Graz - GRAZ/WIEN, 4. DEZEMBER 2021.Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ

wurde von Comisión Federal de Electricidad, dem nationalen Stromversorger

Mexikos, ausgewählt, neun Wasserkraftwerke zu modernisieren und aufzurüsten.

ANDRITZ wird den Auftrag gemeinsam mit den drei lokalen Unternehmen GENERMEX,

Hydroproject und SEISA ausführen.

Der Auftragswert für ANDRITZ liegt im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-

Bereich. Der Auftrag wird in den nächsten Monaten gebucht werden.

Der Lieferumfang umfasst Design, Fertigung, Lieferung, Transport, Montage, Test

und Inbetriebnahme von 29 Generatoren, 17 Turbinen, 21 Transformatoren,

Turbinenreglern, SCADA- Bedien- und Beobachtungssystem, Steuerung, Erregung,

Schutzsystemen sowie elektrischen Energie- und zugehörigen Hilfssystemen.

Der Vertrag soll im Dezember 2021 beginnen, der Abschluss der letzten

Inbetriebnahme ist für Februar 2027 geplant. Mit diesem prestigeträchtigen

Auftrag wird ANDRITZ seine führende Position auf dem Wasserkraftmarkt in Mexiko

und der Region weiter festigen.

- Ende -

Rückfragehinweis:

Dr. Michael Buchbauer

Head of Investor Relations

Tel.: +43 316 6902 2979

Fax: +43 316 6902 465

mailto:michael.buchbauer@andritz.com

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Andritz AG

Stattegger Straße 18

A-8045 Graz

Telefon: +43 (0)316 6902-0

FAX: +43 (0)316 6902-415

Email: welcome@andritz.com

WWW: www.andritz.com

ISIN: AT0000730007

Indizes: ATX, WBI

Börsen: Wien

Sprache: Deutsch

 ISIN  AT0000730007

AXC0038 2021-12-04/15:34

Relevante Links: Andritz AG

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.