, dpa-AFX

EANS Adhoc: UNIQA Insurance Group AG (deutsch)

EANS-Adhoc: UNIQA kauft nachrangige (Tier 2) in 2013 und 2015 ausgegebene

Anleihen im Nennbetrag von EUR 375 Mio. zurück und platziert erfolgreich neue

nachrangige (Tier 2) Anleihe im Nennbetrag von EUR 375 Mio.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro

adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der

Emittent verantwortlich.

Finanzierung/Einladung zum Rückkauf und Anleiheemission/Platzierung

02.12.2021

Wien - DIE HIERIN ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG ODER

WEITERGABE IN DIE ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, NACH ODER

INNERHALB VON AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN BESTIMMT.

UNIQA Insurance Group AG ("UNIQA" oder die "Gesellschaft") hat am 25. November

2021 öffentlich mitgeteilt, dass UNIQA (i) Inhaber der von UNIQA ausgegebenen

(a) EUR 350.000.000,00 nachrangigen, fix zu variabel verzinslichen Anleihe, ISIN

XS0808635436 (die "2023 Anleihe"), und (b) EUR 500.000.000,00 nachrangigen, fix

zu variabel verzinslichen Anleihe, ISIN XS1117293107 (die "2026 Anleihe";

gemeinsam mit der 2023 Anleihe die "Anleihen" und jede von diesen eine "Serie"),

einlädt, ihre Anleihen der Gesellschaft in einem Gesamtnennbetrag bis zu

insgesamt höchstens EUR 300.000.000,00 oder jenem anderen Betrag, den die

Gesellschaft in ihrem freien Ermessen gegebenenfalls festlegt, zum Rückkauf

anzudienen (das "Rückkaufangebot" oder der "Rückkauf"), und in diesem

Zusammenhang (ii) beabsichtigt, eine neue nachrangige (Tier 2) fix zu variabel

verzinsliche Schuldverschreibung mit einer Mindeststückelung von EUR 100.000,00

(die "Neue Anleihe") im selben Nennbetrag wie Anleihen zurückgekauft werden

auszugeben.

Der Rückkauf und die Platzierung der Neuen Anleihe sind heute erfolgreich

abgeschlossen worden.

Die Ergebnisse des Rückkaufs, die höher als die am 2. Dezember 2021

veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse sind, sind folgende (die nachstehend

verwendeten Begriffe haben dieselbe Bedeutung wie in der englischsprachigen

Angebotsunterlage der Gesellschaft):

1. Endgültiger Maximaler Rückkaufsbetrag: EUR 375.000.000,00; davon entfallend

auf:

a. Annahmebetrag 2023 Anleihe: EUR 201.300.000,00

b. Annahmebetrag 2026 Anleihe: EUR 173.700.000,00.

2. 2026 Anleihe interpolierte Mid-Swap Rate: -0,137 % und 2026 Anleihe Offer

Yield: 0,663 %.

3. Rückkaufpreis (in %) sowie aufgelaufene Zinsen (in EUR) für je EUR

100.000,00 Nennbetrag einer angedienten Serie:

a. 2023 Anleihe: Rückkaufpreis 111,354 %; plus aufgelaufene Zinsen EUR

2.486,30;

b. 2026 Anleihe: Rückkaufpreis 124,238 %; plus aufgelaufene Zinsen EUR

2.235,62.

4. Endgültiger relevanter Kürzungsfaktor der angedienten Anleihen (Tender Pro-

Rating Factor) je Serie:

a. 2023 Anleihe: 90,00 %;

b. 2026 Anleihe: 87,50 %.

5. Endgültiger Nennbetrag je Serie, der nach Abwicklung (Settlement)

ausstehend ist:

a. 2023 Anleihe: EUR 148.700.000,00;

b. 2026 Anleihe: EUR 326.300.000,00.

6. Endgültiger Termin der Abwicklung (Settlement): 10. Dezember 2021.

Ferner hat UNIQA die Neue Anleihe in einem Gesamtnennbetrag von EUR

375.000.000,00 bei institutionellen Anlegern in Österreich und im Ausland

erfolgreich platziert. Die Neue Anleihe ist nach Ablauf von 20 Jahren und

vorbehaltlich bestimmter Bedingungen zur Rückzahlung vorgesehen und kann unter

bestimmten Voraussetzungen von UNIQA erstmals nach zehn Jahren gekündigt werden.

Während der ersten zehn Jahre ist die Verzinsung fix 2,375 % jährlich, danach

gilt eine variable Verzinsung. Der Emissionskurs wurde mit 99,316 % des

Nennbetrags festgelegt. Die Neue Anleihe wird nach Maßgabe der

aufsichtsrechtlichen Vorschriften als Tier 2 Basiseigenmittel anrechenbar sein.

UNIQA erwartet als Folge der Durchführung des Rückkaufs mit einem Aufschlag auf

den Nennbetrag eine Erhöhung ihrer Finanzierungskosten von rund EUR 65 Millionen

im Jahr 2021. Nach dem Rückkauf und der Platzierung der Neuen Anleihe erwartet

UNIQA eine durchschnittliche Reduzierung ihrer Finanzierungskosten von rund EUR

9 Millionen jährlich ab 2022. Die Kupons der 2023 Anleihe und der 2026 Anleihe

in Höhe von 6,000% bzw. 6,875% auf jenen Nennbetrag, der über das

Rückkaufsangebot erworben wurde, wurden mit der Platzierung der neuen Anleihe

mit einem Gesamtkupon von 2,375% refinanziert.

Die Zulassung der Neuen Anleihe zum Amtlichen Handel an der Wiener Börse wird

beantragt werden. Der Handelsbeginn der Neuen Anleihe wird für den 9. Dezember

2021 erwartet.

Rechtlicher Hinweis/Disclaimer:

Diese Mitteilung ist eine Pflichtmitteilung gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU)

Nr 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über

Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung).

Diese Mitteilung dient ausschließlich Informationszwecken und ist kein Angebot

zum Verkauf und keine Einladung, Aufforderung oder Angebot zum Kauf oder zur

Zeichnung von Wertpapieren sowie keine Finanzanalyse und keine auf

Finanzinstrumente bezogene Beratung oder Empfehlung. Die Wertpapiere wurden

nicht und werden nicht gemäß ausländischen Wertpapiergesetzen, insbesondere

nicht gemäß dem U.S. Securities Act of 1933 in der derzeit geltenden Fassung

("Securities Act"), bei ausländischen Wertpapierbehörden registriert und dürfen

insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika ("USA") nicht ohne

Registrierung oder Ausnahme von den Registrierungserfordernissen gemäß dem

Securities Act angeboten oder verkauft werden.

Diese Mitteilung ist nicht zur Weitergabe in die oder innerhalb der USA,

Australien, Kanada oder Japan oder einem anderen Staat, in dem die Weitergabe

oder Verbreitung unzulässig wäre, bestimmt und darf nicht an Publikationen mit

allgemeiner Verbreitung in den USA verteilt oder weitergeleitet werden. Ein

öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA findet nicht statt.

Diese Mitteilung ist kein Angebot und keine Einladung oder Aufforderung an die

Öffentlichkeit in Zusammenhang mit einem Angebot im Sinn der europäischen

Prospektverordnung (EU) 2017/1129 (die "Prospektverordnung"). Das Angebot und

der Verkauf der Neuen Anleihe erfolgen aufgrund einer Ausnahme gemäß der

Prospektverordnung von der Verpflichtung, einen Prospekt für Angebote von

Wertpapieren zu erstellen.

Ein Zulassungsprospekt wird ausschließlich zum Zweck der Zulassung der Neuen

Anleihe zum Amtlichen Handel an der Wiener Börse erstellt. Der Prospekt wird,

wenn und sobald von der Finanzmarktaufsichtsbehörde gebilligt, in elektronischer

Form auf der Internetseite der Emittentin unter https://www.uniqagroup.com/

gruppe/versicherung/investor-relations/Anleihen.en.html [https://

www.uniqagroup.com/gruppe/versicherung/investor-relations/Anleihen.e n.html]

kostenlos zum Download verfügbar sein.

Rückfragehinweis:

UNIQA Insurance Group AG

Investor Relations: Michael Oplustil, Investor Relations

+43 (0)1 21175 3236, +43 664 88915215

michael.oplustil@uniqa.at

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: UNIQA Insurance Group AG

Untere Donaustraße 21

A-1029 Wien

Telefon: 01/211 75-0

FAX:

Email: investor.relations@uniqa.at

WWW: http://www.uniqagroup.com

ISIN: AT0000821103

Indizes: ATX, WBI

Börsen: Wien

Sprache: Deutsch

 ISIN  AT0000821103

AXC0425 2021-12-02/21:27

Relevante Links: UNIQA Insurance Group AG

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.