, dpa-AFX

Frankreich will schneller Auffrischimpfungen verabreichen

PARIS (dpa-AFX) - Frankreich will mehr Schwung in die Verteilung von Auffrischimpfungen gegen das Coronavirus bringen. Derzeit seien nur 2,1 Millionen der etwa 6 Millionen Berechtigten mit einer zusätzlichen Dosis geimpft, sagte Regierungssprecher Gabriel Attal am Dienstag in Paris. Das seien zu wenige. "Seine Auffrischimpfung hinauszuschieben, bedeutet, sich unnötig (dem Virus) auszusetzen." Attal bat um mehr Sensibilisierung durch Fachpersonal und im Privaten.

Auf Nachfragen zu möglichen Änderungen an der derzeitigen Nachweispflicht, deren Rechtsgrundlage Mitte November ausläuft, sagte Attal, er sehe nicht, wie eine Anpassung zu diesem Zeitpunkt kommen könne. Die Regierung bemüht sich derzeit darum, den Rechtsrahmen bis zum Sommer zu verlängern.

Die Corona-Situation spannte sich in Frankreich zuletzt wieder etwas an. Die 7-Tages-Inzidenz stieg leicht. Zuletzt steckten sich landesweit innerhalb einer Woche auf 100 000 Menschen etwa 48 an. Knapp 74 Prozent der Bevölkerung sind vollständig gegen das Coronavirus geimpft./rbo/DP/stw

 ISIN  US7170811035  US4781601046  US09075V1026  US60770K1079

AXC0261 2021-10-20/15:53

Relevante Links: BioNTech SE, Johnson & Johnson, Moderna Inc., Pfizer Inc.

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.