, dpa-AFX

DGAP-News: ENCAVIS AG notiert ab 20. September 2021 im SDAX (deutsch)

ENCAVIS AG notiert ab 20. September 2021 im SDAX

DGAP-News: ENCAVIS AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Zulassungsgenehmigung
ENCAVIS AG notiert ab 20. September 2021 im SDAX

20.09.2021 / 07:07
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Corporate News

ENCAVIS notiert ab 20. September 2021 im SDAX

Hamburg, 20. September 2021 - Der Hamburger Wind- und Solarparkbetreiber
Encavis AG (Prime Standard; ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) notiert
ab heute, dem 20. September 2021, im SDAX, dem Index der 70 größten
börsennotierten Small Cap-Unternehmen in Deutschland nach dem neu formierten
DAX mit den nun 40 größten und dem auf 50 Unternehmen reduzierten MDAX,
gemessen an der Marktkapitalisierung des Streubesitzes. Erstmalig notierte
die vormalige Capital Stage AG, nach ihrem Eintritt in den Prime Standard
der Deutsche Börse AG im Jahre 2013, vor fast exakt siebeneinhalb Jahren, am
24. März 2014 im SDAX.

Das risikoarme und nachhaltig Wert schaffende Geschäftsmodell der Encavis AG
basiert auf einer technologisch stabilen State-of-the-Art Infrastruktur und
resultiert in verlässlich und kontinuierlich steigenden Ergebniskennzahlen.
Entwicklungsrisiken übernehmen die strategischen Entwicklungspartner -
daraus resultiert unter anderem ein Investment Grade Rating mit einem
stabilen Ausblick für den Konzern. Alle operativen Wind- und Solarparks
werden zentral überwacht und gesteuert. 95 Prozent des Konzernumsatzes sind
langfristig durch feste Einspeisevergütungen oder durch langlaufende (10
Jahre) und ebenfalls preislich fixierte private Stromabnahmeverträge
gesichert. Zinsänderungsrisiken in der Finanzierung der bestehenden Parks
existieren ebenfalls nicht, da alle Wind- und Solarparks fixierte
Zinskonditionen aufweisen, deckungsgleich mit den fest vereinbarten
Umsatzzeiträumen. Die kontinuierlich steigenden Umsatz- und
Ergebniskennzahlen zeichnen sich durch stabile Ergebnismargen von rund 75%
EBITDA-Marge und rund 45% EBIT-Marge aus. Die stabilen Cash Flow-Zuflüsse
der operativen Wind- und Solarparks spiegeln sich in den seit mehr als 10
Jahren ebenso kontinuierlich angestiegenen Dividendenbeträgen wider.

Mehr als rasant haben sich seit 2013 Umsatz, Konzernjahresüberschuss und
Börsenwert der Encavis AG entwickelt. Der Konzernumsatz 2013 von rund 57,0
Millionen Euro hat sich mehr als verfünffacht und stieg bis 2020
kontinuierlich auf 292,3 Millionen Euro. Im laufenden Geschäftsjahr 2021
erwartet der Vorstand einen Wert von mehr als 320 Millionen Euro. Der
Konzernjahresüberschuss stieg von 14,0 Millionen Euro im Jahre 2013 auf 68,1
Millionen Euro (2020) und hat sich ebenfalls nahezu verfünffacht. Der
operative Cash Flow hat sich nahezu versechsfacht und stieg von 36,0
Millionen Euro (2013) auf 212,9 Millionen Euro (2020). Die
Marktkapitalisierung der ehemals Capital Stage AG, heute Encavis AG hat sich
im gleichen Zeitraum von rund 272 Millionen Euro (4. März 2014) auf aktuell
rund 2,1 Milliarden Euro nahezu verachtfacht.

Über ENCAVIS:
Die Encavis AG (Prime Standard; ISIN: DE0006095003; Börsenkürzel: ECV) ist
ein im SDAX der Deutsche Börse AG notierter Produzent von Strom aus
Erneuerbaren Energien. Als einer der führenden unabhängigen Stromerzeuger
(IPP) erwirbt und betreibt ENCAVIS Solarparks und (Onshore-)Windparks in
zehn Ländern Europas. Die Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung
erwirtschaften stabile Erträge durch garantierte Einspeisevergütungen (FIT)
oder langfristige Stromabnahmeverträge (PPA). Die Gesamterzeugungskapazität
des Encavis-Konzerns beträgt aktuell mehr als 2,8 Gigawatt (GW), das
entspricht einer Einsparung von insgesamt 1,26 Millionen Tonnen CO2 pro
Jahr. Innerhalb des Encavis-Konzerns ist die Encavis Asset Management AG auf
den Bereich der institutionellen Investoren spezialisiert.

ENCAVIS ist Unterzeichner der UN Global Compact sowie des UN PRI-Netzwerks.
Die Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen der ENCAVIS AG wurden von
zwei der weltweit führenden ESG Research- und Ratingagenturen ausgezeichnet.
MSCI ESG Ratings bewertet die Nachhaltigkeitsleistung mit einem "AA"-Level,
die international ebenfalls renommierte ISS ESG verleiht ENCAVIS den
"Prime"- Status.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.encavis.com

Kontakt:
ENCAVIS AG
Jörg Peters
Head of Corporate Communications & IR
Tel.: + 49 (0)40 37 85 62 242
E-Mail: joerg.peters@encavis.com

http://www.encavis.com
Twitter: https://twitter.com/encavis

---------------------------------------------------------------------------

20.09.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    ENCAVIS AG
                   Große Elbstraße 59
                   22767 Hamburg
                   Deutschland
   Telefon:        +49 4037 85 62 -0
   Fax:            +49 4037 85 62 -129
   E-Mail:         info@encavis.com
   Internet:       https://www.encavis.com
   ISIN:           DE0006095003
   WKN:            609500
   Indizes:        MDAX
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),
                   Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München,
                   Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1234372

   Ende der Mitteilung    DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1234372 20.09.2021
 ISIN  DE0006095003

AXC0061 2021-09-20/07:07

Relevante Links: Encavis AG

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.