, APA

Wiener Börse (Mittag) - ATX legt leicht um 0,22 Prozent zu / Europäisches Börsenumfeld wenig verändert - Dünne Meldungslage in Wien

Der Wiener Aktienmarkt hat am Mittwoch zu Mittag etwas höher notiert. Der heimische Leitindex ATX tendierte gegen 11:55 Uhr mit plus 0,22 Prozent bei 3.669,29 Punkten. An den europäischen Leitbörsen gibt es nach negativen Vorgaben von der Wall Street und aus Asien eine wenig veränderte Tendenz zu beobachten. Handelsimpulse könnte nun im weiteren Verlauf die Stimmung an den US-Börsen am Berichtstag liefern.

Am heimischen Markt gestaltet sich das Meldungsaufkommen auf Unternehmensebene unverändert mager. Von Analystenseite meldete sich die Deutsche Bank und revidierte in einer Branchenstudie zum globalen Stahlsektor das Kursziel für die voestalpine-Aktie leicht von 40,0 auf 41,0 Euro nach oben. Das Anlagevotum wurde mit "hold" bestätigt. Die voest-Titel reagierten mit plus 1,6 Prozent auf 36,40 Euro.

Bei den schwergewichteten Banken gab es Kursgewinne zu sehen und dies unterstützte den ATX. Die Titel der Erste Group verteuerten sich um 0,4 Prozent. Die Aktionäre der Raiffeisen Bank International konnten ein Plus von 0,7 Prozent verbuchen und BAWAG legten ebenfalls 0,7 Prozent zu.

Unter Verkaufsdruck standen hingegen die Verbund-Anteilsscheine. Die Aktien des Stromversorgers büßten 2,1 Prozent an Kurswert ein. Weitere auffällige Kursveränderungen absolvierten OMV und Flughafen Wien. Die OMV-Papiere zogen 1,5 Prozent hoch. Die Aktie des größten heimischen Airports verlor 1,7 Prozent an Höhe.

ste/ger

 ISIN  AT0000999982
Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.