, dpa-AFX

Windkraft-Branche hofft auf neue Bundesregierung

HUSUM (dpa-AFX) - Die Windkraftbranche verspricht sich wichtige Impulse von der am Dienstag in Schleswig-Holstein eröffneten Messe Husum Wind. "Wir haben den Tiefpunkt durchschritten", sagte der Präsident des Bundesverbandes Windenergie, Hermann Albers, am Dienstag in Husum. Bis Ende des Jahres werde in Deutschland ein Zubau der Windkraft von voraussichtlich 2,4 Gigawatt erreicht. Von der neuen Bundesregierung fordert die Branche ein Sofortprogramm.

Die kommende Legislaturperiode biete die letzte Möglichkeit, notwendige Schritte einzuleiten, um die Klimaziele bis 2030 zu erreichen, sagte Albers. "Genehmigungen sollten nicht mehr sechs Jahre, sondern sechs Monate dauern." Bis Freitag werden auf der Messe nach Angaben der Veranstalter bis zu 10 000 Besucher erwartet. Knapp 390 Aussteller zeigen dort ihre Erzeugnisse rund um die Windenergie und das Thema grüner Wasserstoff./akl/DP/stw

 ISIN  DE000A0D6554  ES0143416115  DE000ENER6Y0

AXC0119 2021-09-14/11:29

Relevante Links: Nordex SE, Siemens Energy AG, Siemens Gamesa Renewable Energy S.A.

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.