, dpa-AFX

ROUNDUP/Aktien New York: Mauer Start nach langem Wochenende

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem verlängerten Wochenende sind die US-Standardwerte am Dienstag schwächer in die neue Handelswoche gestartet. Unerwartet starke Konjunkturdaten aus China lieferten keine positiven Impulse. Nachrichten von Unternehmen und von der US-Konjunktur sind Mangelware. Der Handel verläuft nach dem "Labor Day" am Vortag ruhig.

Der Leitindex Dow Jones Industrial sank nach der ersten Stunde um 0,81 Prozent auf 35 082,02 Punkte. Der marktbreite S&P 500 verlor 0,36 Prozent auf 4519,24 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 notierte nach zunächst ebenfalls schwächerem Start zuletzt mit plus 0,06 Prozent auf 15 661,70 Punkte. Der S&P 500 und der Nasdaq 100 hatten erst in der vergangenen Woche Rekorde erreicht. Am Freitag aber hatten eher enttäuschende Daten vom US-Arbeitsmarkt die Rekordjagd gestoppt.

Die Papiere des iPhone-Herstellers Apple setzten ihren Rekordkurs am Dienstag fort und waren mit plus 1,2 Prozent der Topwert im Dow. Schwach waren Pharmawerte wie Amgen und Merck & Co , die um die zweieinhalb Prozent verloren. Schlusslicht im Leitindex waren die Anteile des Mischkonzerns 3M mit einem Minus von gut drei Prozent.

Die Papiere der Match Group verteuerten sich um siebeneinhalb Prozent. Grund dafür ist der Umstand, dass die Aktien des Mutterkonzerns der Dating-Plattform Tinder in den Auswahlindex S&P 500 aufgenommen werden und dort die Titel des Arzneiherstellers Perrigo ersetzen. Perrigo verloren 0,9 Prozent.

T-Mobile US waren mit leichtem Kursaufschlag eher unauffällig. Die Deutsche Telekom schnappt sich weitere Teile an ihrer US-Tochter. Mittels einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage wollen die Bonner insgesamt rund 45 Millionen T-Mobile-US-Aktien vom japanischen Mischkonzern Softbank kaufen. Zudem will die Deutsche Telekom weitere rund 20 Millionen T-Mobile-US-Aktien kaufen, die durch einen Teil der Erlöse aus dem vereinbarten Verkauf von T-Mobile NL finanziert werden sollen.

Die Anteilsscheine von Vertex Pharmaceuticals fielen um 2,3 Prozent, nachdem die Analysten von Morgan Stanley sie herabgestuft hatten. Für die Aktien des Schädlingsbekämpfers Terminix Global Holdings ging es indes nach einer Hochstufung von "Underperform" auf "Buy" durch die Bank of America um 1,1 Prozent hoch. Nach der jüngsten Kursschwäche sei das Chance/Risiko-Verhältnis nun wieder attraktiver, hieß es dazu./ajx/jha/

 ISIN  US2605661048  US6311011026  US78378X1072

AXC0302 2021-09-07/17:05

Relevante Links: Merck & Co. Inc., Softbank Group Corporation, Amgen Inc., Apple Inc., T-Mobile US, Inc., Deutsche Telekom AG, Match Group Inc., Vertex Pharmaceuticals Inc., 3M Company, Perrigo Company plc

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.