, dpa-AFX

Aktien New York Ausblick: Wenig Bewegung - Gute Unternehmensnachrichten stützen

NEW YORK (dpa-AFX) - An den New Yorker Aktienbörsen zeichnet sich am Dienstag ein uneinheitlicher, aber insgesamt wenig bewegter Handelsauftakt ab. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial knapp eine Stunde vor dem Start 0,03 Prozent tiefer bei 35 091 Punkten. Zu Wochenbeginn hatte der Leitindex ebenso wie der marktbreite S&P 500 seiner jüngsten Rekordjagd etwas Tribut gezollt. Der technologielastige Nasdaq 100 , der am Montag ein knappes Plus geschafft und vergangene Woche ebenfalls eine Bestmarke erklommen hatte, wird am Dienstag 0,16 Prozent fester bei 15 157 Punkten erwartet.

Die Aufmerksamkeit der Anleger gilt der langsam auslaufenden Berichtssaison sowie dem im Tagesverlauf erwarteten Votum des US-Senats zu einem der größten staatlichen Infrastrukturprogramme seit Jahrzehnten. Zudem warten sie auf weitere Hinweise zur künftigen Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Zur Wochenmitte stehen Inflationsdaten aus der weltgrößten Volkswirtschaft auf der Agenda. Fallen diese ähnlich stark aus wie der monatliche Arbeitsmarktbericht der US-Regierung am Freitag, könnten sie die Spekulationen um eine baldige Straffung der Geldpolitik weiter befeuern.

Unternehmensnachrichten stießen bei den Anlegern auf ein überwiegend positives Echo. Die Aktien der Kinobetreibers AMC Entertainment sprangen dank erfreulicher Geschäftszahlen schon vorbörslich um knapp elf Prozent hoch. Der Verlust im vergangenen Quartal war geringer als erwartet ausgefallen. Zudem will AMC ab Jahresende in seinen Kinos die Möglichkeit einführen, mit Bitcoin, Apple Pay und Google Pay zu bezahlen.

Beim Düngerhersteller Nutrien konnten sich die Investoren über ein Kursplus von mehr als zwei Prozent freuen. Der K+S-Konkurrent schraubte nach einem starken zweiten Quartal erneut die Jahresziele nach oben. Sowohl der Zwischenbericht als auch der neue Ausblick übertrafen die Analystenerwartungen.

Für die in New York gelisteten Anteilsscheine von Biontech zeichnet sich ein Anstieg um rund ein Prozent auf etwa 452 US-Dollar ab. Damit würden sie nur knapp unter ihrem Tags zuvor erreichten Rekord von 459,88 Dollar bleiben, als sie dank starker Quartalszahlen knapp 15 Prozent höher geschlossen hatten. Das aktuelle Kursziel der Privatbank Berenberg liegt zwar mit 400 Dollar noch klar unter dem aktuellen Bewertungsniveau. Analyst Zhiqiang Shu will dieses aber überprüfen. Die jüngste Kursrally sei wohl mitgetragen von der Perspektive für baldige Corona-Booster-Impfungen, die den Wert der Aktie bis auf 550 Dollar steigern könnte, so der Experte.

Die Papiere der Eisenbahngesellschaft Kansas City Southern verteuerten sich um über sechseinhalb Prozent auf 287,60 Dollar. Hier beflügelte ein Bericht des "Wall Street Journal", die Eisenbahngesellschaft Canadian Paficic habe eine neue Kaufofferte über rund 27 Milliarden Dollar vorgelegt, was fast 300 Dollar je Aktie des Konkurrenten entspreche. Für die Aktien von Canadian Pacific ging es um rund dreieinhalb Prozent nach unten./gl/jha/

 ISIN  US2605661048  US6311011026  US78378X1072

AXC0217 2021-08-10/14:58

Relevante Links: Canadian Pacific Railway Ltd., K+S Aktiengesellschaft, Kansas City Southern, BioNTech SE, Nutrien Ltd.

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.