, dpa-AFX

AKTIEN IM FOKUS: Versorger als defensive Aktien gefragt - SSE im Mittelpunkt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Versorgeraktien waren am Montag bei den Anlegern allgemein begehrt. Während der gesamteuropäische Branchenindex mit einem Anstieg um gut ein 3 Prozent führend in der Sektorwertung war, rückten die Papiere von RWE an der Dax -Spitze um 2,3 Prozent vor. Eon folgten dem mit einem Anstieg um 1,1 Prozent und Uniper stiegen um 0,6 Prozent, hier reichte das Plus für ein erneutes Rekordhoch. Stärke zeigten außerdem die Aktien des Windkraft-Anlagenbauers Nordex , die sich mit einem Plus von 3,8 Prozent an die Spitze im MDax setzten.

Am Montag standen Aktien aus Branchen mit defensiverem Charakter, wozu Energiekonzerne meist gezählt werden, bei Anlegern wieder höher in der Gunst. Die positive Grundstimmung im Sektor wurde auch mit Konsolidierungsfantasie begründet. Verwiesen wurde auf Medienberichte, wonach der Finanzinvestor Elliott beim britischen SEE-Konzern eingestiegen sei, was Spekulationen über eine mögliche Übernahme oder Aufspaltung mit sich bringe. Die SSE-Aktien profitierten davon mit einem Anstieg um 3,6 Prozent und setzten sich unter den Energiewerten im Stoxx Europe 600 Utilities an die Spitze./tih/jha/

 ISIN  DE000ENAG999  DE0007037129  DE000A0D6554  GB0007908733  DE000UNSE018

AXC0152 2021-08-09/12:03

Relevante Links: RWE AG, Nordex SE, E.ON SE, Uniper SE, SSE plc

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.