, dpa-AFX

Grünen-Fraktionsvize: Laschet hat für Klimaschutz nichts getan

BERLIN (dpa-AFX) - Die Grünen im Bundestag haben Unionskanzlerkandidat Armin Laschet vorgeworfen, in Nordrhein-Westfalen nicht nur wenig, sondern gar nichts für den Klimaschutz getan zu haben. "Sie werden kein einziges Beispiel finden, wo er während seiner Amtszeit als Ministerpräsident wirksame Maßnahmen für den Klimaschutz nach vorne gebracht hat", sagte Fraktionsvize Oliver Krischer dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. "Beim Kohleausstieg war er ein Getriebener und stand auf der Bremse und hat sich insbesondere für überteuerte Entschädigungen für RWE  eingesetzt." Seine Regierung ermögliche es, dass weitere Dörfer um den Tagebau Garzweiler abgebaggert würden, obwohl dies für die Nutzung der Braunkohle nicht mehr nötig sei. Am Tagebau Garzweiler sind an diesem Samstag Proteste gegen die weitere Abbaggerung geplant. Die Veranstalter erwarten rund 3000 Teilnehmer, die eine vier Kilometer lange Menschenkette bilden sollen./and/DP/zb
 ISIN  DE0007037129

AXC0012 2021-08-07/12:09

Relevante Links: RWE AG

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.