, APA

BAWAG interessiert sich für irische Depfa-Bank - Bloomberg / BAWAG führe die Bieterliste an - Kreise

Die börsennotierte BAWAG interessiert sich einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg zufolge für die irische Depfa Bank. Diese ist eine Tochter der staatlichen deutschen "Bad Bank" FMS, die nach dem Zusammenbruch der Hypo Real Estate gegründet wurde. Die BAWAG führe die Bieterliste aktuell an und befinde sich mit der FMS Wertmanagement in Verhandlungen. Eine fixe Übereinkunft gebe es aber noch nicht, so Bloomberg unter Berufung auf Insider.

Mit der Depfa Bank würde die BAWAG ein Institut mit geringem Kreditrisiko und einem sicheren Abbauportfolio erwerben und hätte überdies Zugriff auf das überschüssige Kapital der Bank, hieß es in dem Bericht vom Donnerstag. Per Ende Juni 2020 lagen die Gesamtvermögenswerte laut Bloomberg bei 6,9 Mrd. Euro.

Auch die deutsche Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und die heimische Kommunalkredit hätten die Depfa Bank genauer unter die Lupe genommen. Die BAWAG kommentierte den Bericht auf APA-Anfrage nicht. Auch die übrigen Banken gaben laut Bloomberg kein Statement dazu ab.

bel/kre

 ISIN  AT0000BAWAG2
 WEB   http://www.bawagpsk.com
       http://www.hyporealestate.com/

Relevante Links: BAWAG Group AG

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.