, dpa-AFX

Aktien New York Ausblick: Moderate Gewinne kurz vor Bidens Amtseinführung

Die Wall Street dürfte am Mittwoch zunächst etwas weiter zulegen. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsstart taxierte der Broker IG den US-Leitindex Dow Jones Industrial 0,30 Prozent höher bei 31 023 Punkten. Das in der Vorwoche erreichte Rekordhoch ist damit nicht mehr fern.

Der Handelstag steht ganz im Zeichen der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten. Zweieinhalb Monate nach der Wahl wird der Demokrat Joe Biden an diesem Mittwoch um 18.00 Uhr als 46. Präsident der USA vereidigt. Die Ära von Donald Trump endet damit nach vier Jahren - der Republikaner wurde nach nur einer Amtszeit abgewählt. Laut Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda konzentriert sich der Markt auf die angekündigten billionenschweren Konjunkturhilfen zur Bekämpfung der Pandemie.

Aus Unternehmenssicht steht insbesondere Netflix im Fokus. Der Online-Videodienst wuchs zum Jahresende dank Serienhits wie "The Queen's Gambit", "Bridgerton" und "The Crown" trotz eines verschärften Konkurrenzkampfs stark. Es zeichne sich ab, dass Konsumenten bereit seien, mehrere Streaming-Dienste gleichzeitig zu abonnieren und sich diese nicht substituieren, schrieb Analyst Manuel Mühl von der DZ Bank.

Im vorbörslichen US-Handel schnellten die Anteilsscheine von Netflix bereits um gut 13 Prozent nach oben. Weiteren Auftrieb gab dabei die im Geschäftsbericht enthaltene Ankündigung des Managements, erstmals seit 2011 wieder Aktienrückkäufe in Erwägung zu ziehen.

Der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble wuchs im zweiten Quartal stärker als erwartet und erhöhte seine Jahresprognose. Damit stiegen die Anteilsscheine vorbörslich um gut ein Prozent.

Der boomende Handel mit Wertpapieren in der Corona-Krise bescherte derweil Morgan Stanley zum Jahresende starke Geschäftszuwächse. Damit gewannen die Aktien des Geldhauses im vorbörslichen Handel um rund zwei Prozent.

Unter den Technologiewerten zogen die an der Nasdaq notierten Anteilsscheine von Alibaba um fast sieben Prozent an, denn erstmals seit Ende Oktober trat der Gründer des chinesischen Online-Giganten, der Milliardär Jack Ma, wieder öffentlich in Erscheinung. Chinesische Staatsmedien verbreiteten eine Video-Botschaft des 56-Jährigen, mit der er sich den Berichten zufolge an 100 Lehrer im ländlichen Raum richtete. Ma kündigte in dem Video an, sich noch mehr als bislang für karitative Zwecke einsetzen zu wollen. Der Milliardär war seit Ende Oktober nicht mehr öffentlich aufgetreten, seit er in einer Rede die chinesischen Regulatoren scharf kritisiert hatte./la/jha/

 ISIN  US2605661048  US6311011026  US78378X1072

AXC0291 2021-01-20/14:56

Relevante Links: Alibaba Group Holding Ltd., Morgan Stanley, Procter & Gamble Company, Netflix Inc.

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.