, dpa-AFX

DGAP-News: Encavis Asset Management AG: Spezialfonds Encavis Infrastructure II (EIF II) erreicht maximales Zielvolumen (deutsch)

Encavis Asset Management AG: Spezialfonds Encavis Infrastructure II (EIF II) erreicht maximales Zielvolumen

DGAP-News: Encavis Asset Management AG / Schlagwort(e):
Fonds/Vertriebsergebnis
Encavis Asset Management AG: Spezialfonds Encavis Infrastructure II (EIF II)
erreicht maximales Zielvolumen

18.01.2021 / 06:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Corporate News

Spezialfonds Encavis Infrastructure II (EIF II) erreicht maximales
Zielvolumen

  * Mittelzufluss von insgesamt 480 Millionen Euro Eigenkapital

  * Fonds ist geschlossen, mehr als 50 Kreditinstitute sind investiert

Neubiberg, 18. Januar 2021 - Die Encavis Asset Management AG (Encavis AM),
Tochter des im SDAX notierten Wind- und Solarparkbetreibers Encavis AG
(Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV), verzeichnet eine
immer stärkere Nachfrage institutioneller Anleger nach Investitionen in
Anlagen für Erneuerbare Energien. Der exklusiv von der Bayern LB vertriebene
Banken-Spezialfonds EIF II nahm am 30. Dezember 2020 die letzten
Zeichnungsscheine entgegen. Damit ist einer der größten
Erneuerbaren-Energien-Fonds Deutschlands mit insgesamt mehr als 50
investierten Kreditinstituten nun geschlossen.

Der von HANSAINVEST LUX S.A. administrierte Fonds weist nach diesem
Platzierungserfolg ein Eigenkapital von 480 Millionen Euro aus. Die Encavis
Asset Management AG ist mit dem Portfolio-Aufbau und der Betriebsführung der
Kraftwerke beauftragt. Bisher konnten Wind- und Solarparks in den
Euro-Märkten Deutschland, Niederlande, Finnland und Frankreich realisiert
werden. Die derzeit installierte Gesamtnennleistung des Fonds von mehr als
350 Megawatt spart bereits heute jedes Jahr knapp 190.000 Tonnen
klimaschädlicher CO2-Emissionen ein. Insgesamt wird mit diesem Spezialfonds
für Banken und Sparkassen ein Investitionsvolumen in Wind- und Solarparks
von deutlich mehr als 1 Milliarde Euro realisiert werden können.

"Die Investoren schätzen die Bereitstellung klar definierter Unterlagen für
den speziellen Investitionsprozess von Kreditinstituten und zur
regulatorischen Abbildung unter MaRisk sowie die Einbeziehung der
Banken-Verbände durch die BayernLB. Das institutionelle Interesse für
Erneuerbare-Energien-Fonds ist unverändert hoch und es wird mit Hochdruck an
einem Nachfolgefonds gearbeitet. Wir freuen uns, dass uns Encavis für diesen
Vertrieb weiterhin das Vertrauen schenkt", so das BayernLB-Alternative
Investments-Vertriebsteam.

Karsten Mieth, Vorstandssprecher der Encavis Asset Management AG, ergänzt:
"Dieser außerordentliche Vertriebserfolg ist das logische Ergebnis einer
starken Partnerschaft mit der BayernLB. Es passt für den Investor einfach
vieles zusammen: Sehr gute Marktaussichten, kontinuierliche und solide
kalkulierte Erträge, unsere hervorragenden Marktzugänge und Pipelines sowie
eine Investitionsmöglichkeit, die bestmöglich regulatorische und bankseitige
Anforderungen berücksichtigt".

Über Encavis Asset Management AG:

Die Encavis Asset Management AG bietet institutionellen Investoren
maßgeschneiderte Portfolios und Fondslösungen für Investitionen in dem
Wachstumsmarkt Erneuerbare Energien. Das Unternehmen investiert bereits seit
2006 erfolgreich in diesem Bereich und deckt dabei die gesamte
Wertschöpfungskette vom Asset Sourcing bis hin zum operativen Management der
Anlagen ab.

Die Encavis Asset Management AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft
der im SDAX notierten Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Prime Standard) und
profitiert als Teil des Encavis-Konzerns von deren langjährigen Erfahrungen
und einem breiten Branchennetzwerk.

Die Encavis AG ist einer der führenden konzernunabhängigen und
börsennotierten Stromanbieter (IPPs) im Bereich der Erneuerbaren Energien in
Europa. Das Unternehmen erwirbt und betreibt Solaranlagen und
(Onshore-)Windparks in Deutschland sowie in neun weiteren europäischen
Ländern. Die Gesamterzeugungskapazität des Encavis-Konzerns beträgt aktuell
rund 2,7 Gigawatt (GW).

Encavis ist Unterzeichner der UN Global Compact und des UN PRI Netzwerks.
Die Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen des Encavis-Konzerns wurden
von ISS ESG sowie von MSCI ESG, zwei der weltweit führenden ESG Research-
und Ratingagenturen, bewertet und erhielten das ISS ESG Prime-Label und MSCI
Rating A.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.encavis-am.com.

Kontakt:
Encavis AG

Tanja Van den Wouwer
Head of Sustainability & Communications
Tel.: + 49 (0)89 44230 6025
E-Mail: tanja.van_den_wouwer@encavis.com

---------------------------------------------------------------------------

18.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

1161144 18.01.2021

AXC0070 2021-01-18/06:55

Relevante Links: Encavis AG

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.