, dpa-AFX

AKTIEN IM FOKUS: RWE, Nordex stark - Aussicht auf klimafreundlichere US-Politik

Die mit dem Wahlsieg des US-Demokraten Joe Biden gestiegene Wahrscheinlichkeit auf eine klimafreundlichere Politik der USA hat am Montag hierzulande Papiere von Unternehmen mit Fokus auf die Energiewende beflügelt. RWE stiegen weit vorne im Dax um 2,8 Prozent. Mit in der Spitze 34,79 Euro testeten sie zeitweise ihr im August erreichtes Hoch bei 34,99 Euro. Klettern sie darüber, wäre es ein neues Hoch seit Ende 2012.

Im SDax erreichten die Titel des Windkraftanlagenherstellers Nordex mit 13,89 Euro den höchsten Stand seit Sommer 2019, zuletzt gewannen sie noch 3,7 Prozent.

Erwartet wird am Markt, dass unter einem Präsidenten Joe Biden die Vereinigten Staaten wieder eine klimafreundlichere Politik betreiben werden. Der noch amtierende Präsident Donald Trump hatte dem Klimawandel keine Bedeutung beigemessen. Erst vor wenigen Tagen waren die USA aus dem Pariser Klimaabkommen offiziell ausgetreten.

Die Forscher des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung sehen im Sieg von Joe Biden eine große Chance für das Klima. "Joe Biden und Kamala Harris können sich jetzt wirklich dafür einsetzen, dass die ganze Welt auf einen unaufhaltsamen Weg Richtung Ausstieg aus fossilen Brennstoffen gebracht wird", sagte der Co-Chef des Instituts Johan Rockström bereits am Wochenende./ajx/fba

 ISIN  DE0007037129  DE000A0D6554

AXC0128 2020-11-09/10:32

Relevante Links: RWE AG, Nordex SE

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.