, dpa-AFX

AKTIE IM FOKUS: Merck KGaA auf Rekordhoch - Lizenzverkauf ohne großen Einfluss

Die Aktien von Merck KGaA sind am Dienstagnachmittag nach der Mitteilung über den Verkauf einer Lizenz an einem Medikamentenkandidaten ins Plus gedreht und haben moderat zugelegt. Dabei erreichten sie auch ein Rekordhoch bei 128,85 Euro. Zuletzt legten die Papiere des Spezialchemie- und Pharmaherstellers dann um 0,1 Prozent auf 128,55 Euro zu.

Laut Analyst Thorsten Strauß von der NordLB sollte "dieser einzelnen Nachricht kein allzu großes Gewicht" beigemessen werden. Die Aktie habe seit geraumer Zeit allgemein einen guten Lauf, kommentierte er. Nach dem Kurstief bei 76,22 Euro im Corona-Börsencrash im März hat sich das Dax -Papier beständig erholt und im September die durch die Viruspandemie geschlagene Scharte wieder ausgewetzt. Wie Merck nun mitteilte, seien die Rechte an einem Medikamentenkandidaten zur Behandlung von Osteoarthrose für 50 Millionen Euro an Novartis verkauft worden. Zusätzlich erhalten die Darmstädter potenziell weitere 400 Millionen Euro beim Erreichen bestimmter kommerzieller und Entwicklungsfortschritte./ck/fba

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

 ISIN  DE0006599905

AXC0292 2020-10-06/15:18

Relevante Links: Merck KGaA, Novartis AG

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.