, dpa-AFX

Kreise: AT&T will DirecTV-Mehrheit an Beteiligungsgesellschaft losschlagen

Der Telekom- und Medienkonzern AT&T sucht Insidern zufolge erneut nach einem Käufer für seinen mit Kundenschwund ringenden Satelliten-TV-Anbieter DirectTV. AT&T will die Mehrheit des Unternehmens an eine Beteiligungsgesellschaft veräußern, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitagabend unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen schrieb. Zuvor hatte das "Wall Street Journal" darüber berichtet.

Mit dem Teilverkauf würde der seit Juli amtierende AT&T-Chef John Stankey den Konzern verschlanken, gleichzeitig aber noch vom Mittelzufluss (Cashflow) von DirectTV profitieren. Stankey strafft AT&T aktuell, das 2018 mit der über 80 Milliarden US-Dollar teuren Übernahme des Medienkonzerns Time Warner zu einem Konglomerat geworden war. So sucht der Manager dem Vernehmen nach auch einen Käufer für die Anime-Videosparte Crunchyroll.

AT&T hatte DirectTV erst 2015 für rund 49 Milliarden US-Dollar gekauft. Der Satelliten-TV-Anbieter hat seit einiger Zeit mit Kundenschwund zu kämpfen. Dabei macht dem Unternehmen vor allem die Konkurrenz durch Online-Streamingdienste das Leben schwer./mis

 ISIN  US00206R1023

AXC0044 2020-08-29/11:15

Relevante Links: AT&T Inc.

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.