, APA

Wiener Börse 1 - ATX gewinnt 0,5 Prozent / US-Corona-Infektionszahlen weiter bestimmendes Thema - Bankwerte gesucht

Die Wiener Börse hat am Freitag mit kleinen Gewinnen geschlossen. Der österreichische Leitindex ATX stieg um 0,52 Prozent auf 2.277,94 Punkte. Der breiter gefasste ATX Prime legte 0,26 Prozent auf 1.158,66 Punkte zu.

Gut gesucht waren am Freitag vor allem Bankwerte wie Erste Group (plus 3,22 Prozent), Raiffeisen Bank Internatonal (plus 2,48 Prozent) oder BAWAG (plus 1,96 Prozent). Die größten Verlierer im prime market waren hingegen Addiko Bank (minus 7,64 Prozent).

Gut ausgefallene Wirtschaftsdaten aus Europa kompensierten letztlich die jüngsten Corona-Ängste. Laut den aktuellen Zahlen hatte sich die Industrie in Italien und in Frankreich stärker als erwartet von ihrem jüngsten Einbruch erholt.

Für Verunsicherung an den Börsen sorgten aber weiter die stark steigenden Corona-Infektionszahlen in den USA. Binnen 24 Stunden gab es in den Vereinigten Staaten rund 63.200 neue Fälle.

Die ebenfalls am Freitag veröffentlichten Zahlen zu den US-Erzeugerpreisen für Juni fielen etwas schwächer aus als erwartet. Sie gingen gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozent zurück. Ökonomen hatten im Schnitt einen Preisanstieg von 0,4 Prozent erwartet.

(Forts.) mik/szk

 ISIN  AT0000999982
Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.