, APA

US-Anleihen tendieren überwiegend schwächer / Gute Börsenstimmung belastet Staatspapiere

Die Kurse von US-Anleihen haben am Dienstag überwiegend nachgegeben. Börsianer verwiesen auf die gute Stimmung an der Wall Street, so dass die als sicher geltenden Staatspapiere kaum gefragt waren.

Am US-Aktienmarkt sorgten gute Konjunkturdaten aus China und den USA für Kauflaune. So hatte sich die Stimmung der US-Verbraucher im Juni weiter von ihrem Einbruch in der Corona-Krise erholt. Die weiter steigenden Infektionszahlen in der Corona-Pandemie in den Vereinigten Staaten rücken damit in den Hintergrund.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,150 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben um 2/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 0,285 Prozent. Richtungsweise zehnjährige Anleihen fielen um 9/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,654 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sackten um 29/32 Punkte auf 96 1/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 1,412 Prozent.

dkm

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.