, finanzen.net

CME: Übernahme von CBOT von Aktionäre beider Seiten genehmigt

Chicago (aktiencheck.de AG) - Die Chicago Mercantile Exchange Holdings Inc. (CME) (ISIN US1677601072/ WKN 645121), die ihr Übernahmeangebot für die CBOT Holdings Inc. (ISIN US14984K1060/ WKN A0ES9B), am vergangenen Freitag zum dritten Mal verbessert hat, hat nun die Zustimmung der eigenen sowie der CBOT-Aktionäre zu der Transaktion erhalten. Dies gaben CME und die Muttergesellschaft der US-Terminbörse Chicago Board of Trade (CBOT) am Montag bekannt.

Wie CME am Freitag mitteilte, erhalten CBOT-Aktionäre im Rahmen des modifizierten Angebots nun rund 36 Prozent des zusammengeschlossenen Konzerns, nach zuletzt gebotenen ca. 35 Prozent. Alle anderen Bestandteile des Angebots bleiben indes unverändert, hieß es.

CME befand sich in einem Bieterstreit mit der IntercontinentalExchange Inc. (ICE) (ISIN US45865V1008/ WKN A0HHD5), die ihre Offerte für die Muttergesellschaft der zweitgrößten US-Terminbörse Mitte Juni verbessert hat.

Im Rahmen der nun abgesegneten Transaktion erhalten CBOT-Aktionäre für jeden ihrer Anteilsscheine 0,375 CME-Aktien, nach zuvor gebotenen 0,35 CME-Aktien bzw. 0,3006 CME-Aktien im Rahmen des ursprünglichen Angebots im Oktober 2006. Die Akquisition hat demnach einen Wert von 11,9 Mrd. Dollar.

Die CME Group wird nach Abschluss der Transaktion die weltgrößte Derivatebörse entstehen. Sie wird mehr als 85 Prozent des Handelsvolumens bei US-Futures bzw. bei Optionen auf US-Futures kontrollieren.

Die Aktie von CME schloss gestern an der NYSE bei 570,58 Dollar, die von CBOT bei 222,82 Dollar. Die Papiere von ICE beendeten den Handel indes bei 156,78 Dollar. (10.07.2007/ac/n/a)

Relevante Links: Intercontinental Exchange Inc.