Aktuelle Entwicklung

Fondsprofil

Fondstyp Aktienfonds
Branche Branchenmix
Ursprungsland Luxemburg
KESt-Meldefonds Ja
Auflagedatum 14.10.2002
Fondsvolumen 1,49 Mrd. USD

Größte Positionen

ASML Holding NV 5,11 %
SAP SE 4,72 %
Novo Nordisk A/S 3,57 %
DSV A/S 3,43 %
Sonstiges 83,17 %

Performance

Zeitraum vor AGA nach max. AGA
1 Jahr +19,55 % +16,01 %
3 Jahre p.a. +7,12 % +6,08 %
5 Jahre p.a. +7,86 % +7,23 %
52W Hoch:
57,4300 USD
52W Tief:
35,1000 USD

Konditionen

Ausgabeaufschlag
3,00 % jetzt max. 1,50 %
Mindestveranlagung 5.000,00 USD
Investmentplan Nein
Managementgebühr 1,50 %
Annahmeschluss 11:00

Fonds Prospekte

2020 Key Investor Information (17.07.20)
2020 Verkaufsprospekt (11.06.20)
2020 Halbjahresbericht (29.02.20)
2019 Rechenschaftsbericht (31.08.19)
2011 Vereinfachter Verkaufsprospekt (15.12.11)
2020 Monatsbericht (30.09.20)

Fondsstrategie

Der Fonds zielt auf eine Maximierung der Erträge auf Ihre Anlage ab, durch eine Kombination von Kapitalzuwachs und Erträgen auf das Fondsvermögen. Der Fonds legt mindestens 70% seines Gesamtvermögens in Aktienwerten (d. h. Anteilen) von Unternehmen an, die ihren Sitz in Europa haben oder einen überwiegenden Teil ihrer wirtschaftlichen Aktivität in Europa ausüben. Insbesondere wird der Fonds in die Eigenkapitalwerte von Unternehmen in "Sondersituationen" investieren, die nach Auffassung des Anlageberaters Unternehmen mit Verbesserungspotenzial sind, die der Markt nicht eingerechnet hat. Unter normalen Marktbedingungen legt der Fonds mindestens 50 % seines Gesamtvermögens in Unternehmen mit geringer und mittlerer Kapitalisierung an. Unternehmen mit geringer und mittlerer Marktkapitalisierung sind Unternehmen, die zum Zeitpunkt des Erwerbs - gemessen an der Marktkapitalisierung - die unteren 30% der europäischen Börsen repräsentieren. Marktkapitalisierung bezeichnet den Aktienkurs eines Unternehmens, multipliziert mit der Anzahl der ausgegebenen Anteile. Der Begriff "Europa" bezieht sich auf alle europäischen Länder einschließlich des Vereinigten Königreichs, Osteuropas und der Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Der Anlageberater (AB) kann derivative Finanzinstrumente (FD) (d. h. Anlagen, deren Kurse bzw. Preise auf einem oder mehreren zugrunde liegenden Vermögenswerten basieren) zu Anlagezwecken verwenden, um die Anlageziele des Fonds zu erreichen, und/oder das Risiko im Portfolio des Fonds zu reduzieren, Investitionskosten zu senken und zusätzliche Erträge zu erzielen. Der Fonds kann über FD am Markt einen Leverage-Effekt in unterschiedlichem Umfang erzielen (d. h. wenn der Fonds einem Marktrisiko ausgesetzt ist, das den Wert seiner Vermögenswerte übersteigt). Der AB kann nach eigenem Ermessen die Auswahl der Anlagen für den Fonds treffen und sich dabei auf den MSCI Europe Index stützen. Empfehlung: Dieser Fonds ist unter Umständen nicht für kurzfristige Anlagen geeignet.
Fondsmanager: Michael Constantis

Notizen

Loggen Sie sich in Ihren Hello Markets! plus Account ein um schnell und einfach persönliche Notizen zu Wertpapiere zu erfassen.