Personal Page & Märkte
Kunden - Login


  • Kunde werden


Was ist MiFID und was kann MiFID?

MiFID – Markets in Financial Instruments Directive, die "Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente" (kurz: Finanzmarktrichtlinie), ist eine EU-Richtlinie zur Harmonisierung aller Finanzmärkte innerhalb des europäischen Binnenmarktes und essentieller Bestandteil des Aktionsplan der Europäischen Kommission für Finanzdienstleistungen (FSAP – Financial Services Action Plan).
Grundlegende Zielvorstellungen neben der Harmonisierung der Märkte sind vor allem auch ein deutlich verbesserter Anlegerschutz und ein verstärkter Wettbewerb. Auch die Befähigung – privater wie auch professioneller Anleger – leichter innerhalb der EU, auch über Binnengrenzen hinweg, Finanzdienstleistungen in Anspruch zu nehmen, gehört zu den Zielsetzungen der MiFID-Richtlinie. Eine Stärkung des Wettbewerbs durch gleiche Bedingungen für alle Handelsplätze in Verbindung mit den erweiterten Schutzmaßnahmen für die Anleger, sollen den europäischen Finanzmarkt noch attraktiver gestalten. Eine deutliche Erhöhung der Markttransparenz wird dem Kunden einen besseren Überblick über Spesen und Verdienstquellen des jeweiligen Wertpapier-Dienstleisters vermitteln, andererseits wird etwa mit der Verpflichtung zur erweiterten Erhebung kundenbezogener Daten, wie etwa Erfahrungen und Kenntnisse im Wertpapierbereich, Anlageziele und Risikoneigung, auch vom Kunden eine stärkere aktive Partizipation an der eigenen anlegergerechten Beratung verlangt.

Die bereits 2004 von Rat und Europäischem Parlament verabschiedete MiFID-Richtlinie (2004/39/EG) ersetzt so die Wertpapierdienstleistungsrichtlinie aus dem Jahre 1993. Die Richtlinie selbst sowie die Anfang Februar 2006 veröffentlichten Entwürfe für die Durchführungsmaßnahmen derselbigen müssen von den einzelnen Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden und bis spätestens 1. November 2007 ihre Anwendung finden. Der österreichische Gesetzgeber hat die MiFID-Richtline nunmehr in Form des neuen Wertpapieraufsichtsgesetzes (WAG 2007) umgesetzt, über die tatsächliche Anwendung der neuen Normen soll Sie dieses Schreiben nun informieren!
MiFID Broschüre
Best Execution
Die Hauptgeschäftstätigkeit der Hellobank BNP Paribas Austria AG ist die Durchführung von Aufträgen über Vermögenstransaktionen jeder Art – insbesondere der Erwerb und die Veräußerung von Finanzinstrumenten – ohne jede Beratung und Empfehlung ("Beratungsfreies Geschäft") sowie die Verwahrung dieser Finanzinstrumente. Die Hellobank BNP Paribas Austria AG verfügt über eine Bankenkonzession, die sämtliche unter § 1 Abs. 1 Z 1-3, 5-7, 11 und 18 BWG genannten Bankgeschäfte umfasst.

Name und Anschrift des Hauptsitzes:
Hellobank BNP Paribas Austria AG
Elisabethstraße 22
5020 Salzburg

Weiterführende Informationen:
Telefon: +43 662 2070 - 0, Telefax: +43 662 2070 - 111
E-Mail: info@hellobank.at
Internet: www.hellobank.at
Bankleitzahl (BLZ): 19250
SWIFT-Code / BIC: DIRAAT2S
UID-Nummer: ATU48958007
Sitz: Salzburg, Landesgericht Salzburg als Handelsgericht
Firmenbuch Nr.: 53877 g
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Kai Friedrich
Vorstandsmitglieder: Dr. Gérard Derszteler (Vorsitzender), Paul Reitinger

Zuständige Aufsichtsorgane:
Finanzmarktaufsicht/Bankenaufsicht (FMA)
Otto-Wagner-Platz 5, 1090 Wien
Telefon: +43 1 24959 - 0, Telefax: +43 1 24959 - 5499
Internet: www.fma.gv.at 

Europäische Zentralbank
Sonnemannstraße 20
60314 Frankfurt am Main
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren   Akzeptieren